„Aus Überzeugung verpflichtet“ – Horst Heldt verteidigt seine Transferpolitik