Champions League Tickets: Borussia Dortmund – Tottenham Hotspur, 05.03.2019 (Achtelfinale)

Champions League Tickets: Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur, 05.03.2018 (Achtelfinale)
Foto: bundesliga-tickets.net

Borussia Dortmund trifft im UEFA Champions League-Achtelfinale auf die Tottenham Hotspur. Bist Du auf der Suche nach BVB Tottenham Tickets? Dann bist Du bei uns genau an der richtigen Stelle! Mit unserem Online-Preisvergleich finden Sie die günstigsten BVB Tottenham Tickets auf dem Ticket-Zweitmarkt.

Nach dem letztjährigen Desaster, als Borussia Dortmund mit 4 Niederlagen und 2 Unentschieden sang und klanglos in der Vorrundenphase der UEFA Champions League ausgeschieden war, feiert der BVB in dieser Saison sein Comeback in der K.o.-Phase der Königsklasse. Im Achtelfinale treffen die Schwarz-Gelben auf die Tottenham Hotspur. Das Team von Lucien Favre müssen zunächst auswärts im Wembley Stadion ran, das Hinspiel findet am 13. Februar 2019 statt. Das Rückspiel im Signal Iduna-Park findet am 5. März statt.

Champions League Tickets: Borussia Dortmund – Tottenham Hotspur, 05.03.2019 (Achtelfinale)

Achtelfinale - UEFA Champions League 2018-19 noch 137 Tage

Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur FC

Dienstag

05.03.2019

21:00 Uhr

Es ist nicht das erste Mal, dass die Spurs und der BVB in der Königsklasse aufeinandertreffen. In der abgelaufenen Saison spielte man bereits in der Gruppenphase zwei Mal gegeneinander, beide Spiele konnte die Londoner für sich entscheiden. 2016 hingegen setzten sich die Schwarz-Gelben mit zwei Siegen im Europa League-Achtelfinale durch.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke betonte nach der Auslosung, dass es ein 50:50-Duell ist: „Im Achtelfinale der Champions League gibt es ausschließlich schwere Spiele. Die Chancen stehen aus meiner Sicht 50:50.“

Auch Michael Zorc sieht eine Paarung auf Augenhöhe: „Ich glaube, es ist ein Duell in etwa auf Augenhöhe. Es hätte einfacher kommen können, vielleicht aber auch noch ein wenig schwieriger. Es ist jedenfalls ein sehr interessantes Los.“

Tottenham erreichte die Runde der besten 16 Mannschaften als Zweiter der Gruppe B hinter dem FC Barcelona – mit zwei Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen. Dortmund sicherte sich mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage den ersten Platz in der Gruppe A.