FC Bayern Tickets kaufen und die Allianz Arena live erleben
Foto: Colicaranica / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Kommenden Sommer ist es endlich so weit! Erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs wird die Fußball-Europameisterschaft in mehreren europäischen Ländern ausgetragen. Die Fußballfans können sich auf atemberaubende Fußballfeste in ganz Europa freuen. Vor allem Stadionenthusiasten kommen bei den 12 erstklassigen Fußballarenen voll auf ihre Kosten. Selbstverständlich wird bei der Euro 2021 nur in den modernsten Fußballstätten gespielt. Hier sind die Austragungsorte der Europameisterschaft.

Wird die Wembley-Geschichte neugeschrieben?

Allein der Name Wembley-Stadion löst bei Fußballfans auf der ganzen Welt Gänsehaut aus. Das legendäre Wembley-Tor ist den meisten Fans weltweit bis heute ein Begriff. Das vermeintliche Tor bereitete den Weg zum ersten und bis heute einzigen WM-Titel der Three Lions. Eine Neuauflage des Finales von 1966 scheint gar nicht so unwahrscheinlich. Immerhin gilt England gemeinsam mit Belgien mit einer Sportwetten Quote von 6,00 zu den Topfavoriten auf den Titel (Stand 22.10.). Dank VAR und Torlinientechnologie ist eine entscheidende Fehlentscheidung diesmal hoffentlich auszuschließen.

EM-Flair in München

1988 wurde die Europameisterschaft zuletzt in Deutschland ausgetragen. 2024 soll es dann endlich wieder so weit sein. Bis dahin wird mit den drei Gruppenspielen der DFB-Elf und einem Viertelfinale auch 2021 wieder EM-Stimmung in München aufkommen. Die Allianz-Arena gehört zu den modernsten Stadien Europas und ist als Heimstadion des FC Bayern München in der Regel ausverkauft. Bei den Karten im freien Verkauf heißt es natürlich schnell zugreifen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BAYERN TIMES 🔴⚪️ (@bayerntimes) am

Die EM zu Gast in Rom

Das Olympiastadion in Rom wird der Austragungsort des Eröffnungsspiels zwischen Italien und der Türkei sein. Auch die anderen beiden Gruppenspiele der Squadra Azzurra sowie ein Viertelfinale werden im Stadio Olimpico ausgetragen. Wenn hier nicht die italienische Nationalmannschaft gastiert, tragen AS Rom und Lazio Rom ihre Heimspiele im Stadion aus – hier gibt es in dieser Saison also auch Champions-League-Atmosphäre live!

Baku – der östlichste Spielort der EM

Auch die aserbaidschanische Hauptstadt Baku gehört zu den Ausrichtern der EM. Neben den Spielen der Gruppe A, zu der neben Italien auch Wales, Türkei und die Schweiz gehört, soll hier auch ein Viertelfinale ausgetragen werden. Das 2015 eingeweihte Nationalstadion Baku gehört zu den modernsten Arenen in Europa und fasst knapp 70.000 Zuschauer. Baku wird der östlichste Spielort der EM 2021 sein.

Große Tradition im Hampden Park

Der ursprüngliche Hampden Park in Schottland gilt als das älteste Fußballstadion der Welt. Seit 1903 steht die Arena an der heutigen Stelle. In dem altehrwürden Stadion hat unter anderem das Olympische Fußballturnier der Sommerspiele 2012 stattgefunden. Bei der EM 2021 werden im Hampden Park die Spiele der Gruppe D sowie ein Achtelfinale ausgetragen.

Der Fußball zu Gast im Rugby-Stadion

Das Aviva Stadium in Dublin wird der dritte Austragungsort auf den britischen Inseln darstellen. Das markante Stadion von den Stararchitekten Populus und Scott Tallon Walker wird sowohl von der irischen Ruby- als auch Fußballnationalmannschaft genutzt. Da hier die Spiele der Gruppe E stattfinden, werden unter anderem die Polen und Schweden in Dublin zu Gast sein. Zudem richtet die irische Hauptstadt ein Achtelfinale aus.

Das Schmuckkästchen von Zenit

Die Gazprom-Arena, auch als Krestowski-Stadion bekannt, wurde erst 2017 fertiggestellt und zählt damit zu den jüngsten Stadien bei der EM. Bereits bei der WM 2018 gehörte es zu den Austragungsorten. Die russische Nationalmannschaft wird hier kommenden Sommer ihre Spiele gegen Belgien und Finnland bestreiten. Vielleicht wird die Sbornaja für das Viertelfinale noch einmal zurückkehren.

Das kleinste Stadion der EM

Das kleinste Stadion der EM 2021 ist das Parken in Kopenhagen – über Zweitverkaufsstellen kommt man aber trotzdem noch an EM-Tickets. Rund 38.200 Zuschauer finden in der kleinen Arena Platz. Hier steigen die Spiele der Gruppe B mit dänischer Beteiligung sowie ein Achtelfinale. Neben den Spielen des FC Kopenhagen dient das Parken auch als Austragungsort für zahlreiche weitere Showevents wie Konzerte und Festivals.

Fußball im Baskenland

Spanien hat sich mit dem traditionsreichen San Mamés beworben. Der Neubau von 2013 ist die Heimstätte von Athletic Bilbao und fasst 50.000 Zuschauer. Wenn die spanische Nationalmannschaft ihre Gruppenspiele gewinnt, könnte es sein, dass ein Wiedersehen im Achtelfinale gibt.

Das Fußballfest bei den Nachbarn

Die Johan-Cruyff-Arena darf natürlich bei einem paneuropäischen Fußballturnier nicht fehlen. Mit einem Fassungsvermögen von knapp 55.000 Zuschauern gehört das Stadion im Südosten Amsterdams zu den größten Stadien des Landes. Klar, dass die Niederländer hier ihre Gruppenspiele sowie ein Achtelfinale austragen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Johan Cruijff ArenA (@johancruijffarena) am

Hochmodernes Stadion in Ungarn
Die Puskas Arena in Budapest wurde erste vergangenes Jahr eröffnet und ist damit ebenfalls ein hochmodernes Fußballstadion. Bereits das Super-Cup-Finale 2020 fand hier statt. Während der EM werden hier unter anderem Frankreich und Portugal ihre Spiele austragen.
Auch Bukarest ist mit dabei
Auch Rumänien hat den Zuschlag für die Austragung einiger EM-Spiele bekommen. In der Arena Nationala, dem Nationalstadion Rumäniens, werden die Spiele der Gruppe C, darunter auch die von Österreich und der Ukraine, ausgetragen.
Insgesamt 12 Spielorte werden während des Turniers bespielt. Ab dem Halbfinale wird das Finalturnier in England ausgespielt. Wir freuen uns auf eine einzigartige, paneuropäische EM!