DFB-Pokal Tickets: 1. FC Heidenheim – Eintracht Frankfurt, 20.12.2017

DFB-Pokal Tickets: 1. FC Heidenheim - Eintracht Frankfurt, 20.12.2017
Foto: bundesliga-tickets.net

Der 1 FC Heidenheim hatte Glück im Unglück mit Blick auf das DFB-Pokal-Achtelfinale. Auch wenn die Heidenheimer mit Eintracht Frankfurt einen Bundesligisten erwischt haben, spielt man immerhin in der heimischen Voith Arena. Die Nachfrage nach DFB-Pokal Tickets für diese Partie ist groß und es steht außer Frage, dass das Spiel restlos ausverkauft sein wird. Mit unserem Online-Preisvergleich finden Sie die günstigsten Heidenheim Frankfurt DFB-Pokal Tickets auf dem Ticket-Zweitmarkt

Wahrlich kein leichte Aufgabe hat Losfee Stefan Effenberg dem Zweitligisten Heidenheim beschert. Der 1. FCH muss im Pokal-Achtelfinale gegen Eintracht Frankfurt antreten.

DFB-Pokal Tickets: 1. FC Heidenheim – Eintracht Frankfurt, 20.12.2017

Achtelfinale - DFB-Pokal 2017/18 noch 4 Tage

1. FC Heidenheim 1846 - Eintracht Frankfurt

Mittwoch

20.12.2017

20:45 Uhr

Zwar zeigte sich Vorstandschef Holger Sanwald hocherfreut darüber, endlich ein Heimspiel im Pokal bestreiten zu dürfen, nachdem zuvor zwei Auswärtsspiele auf dem Programm gestanden hatten, die Schwere der Aufgabe mildert das jedoch nicht. Der 1. FC Heidenheim hat in dieser Saison bislang arge Probleme in der 2. Bundesliga. Aktuell steht die Mannschaft auf dem Relegationsplatz und der Abstand auf die beiden letzten Tabellenplätze ist nicht gerade groß. Ein Gegner wie Eintracht Frankfurt kommt da möglicherweise zur Unzeit. Sehr optimistisch gab sich jedoch Sanwald nach der Auslosung: „Mit dem letzten Spiel des Kalenderjahres 2017 haben wir sogar die Möglichkeit ins Viertelfinale einzuziehen“. Offenbar lauert Heidenheim darauf einen Überraschungs-Coup zu landen. Der deutliche 5:2-Sieg gegen den Ligakonkurrenten Jahn Regensburg in der 2. Runde des DFB-Pokal hat dem Verein wie es scheint großes Selbstvertrauen in Sachen DFB-Pokal gegeben. Zuvor hatte Heidenheim in der 1. Runde bereits die SpVgg Unterhaching souverän mit 4:0 besiegt. Dass Erstligist Eintracht Frankfurt jedoch ein anderes Format besitzt als die bisherigen Gegner dürfte allen Beteiligten klar sein. Auch Sanwald macht dies deutlich, wenn er sagt: „Wir haben großen Respekt vor Frankfurt, die Eintracht ist ein Traditionsverein und Top-Bundesligist“.

Die Frankfurter hatten es in der diesjährigen DFB-Pokal-Saison bislang mit Regionalligisten zu tun. Zunächst besiegte die Elf TuS Erndtebrück mit 3:0 und in der 2. Runde folgte ein deutlicher 4:0-Sieg gegen den 1. FC Schweinfurt 05. Von diesen Ergebnissen will sich Heidenheim jedoch nicht beirren lassen. Vorstandsboss Holger Sanwald gibt sich kämpferisch: „Wir werden alles reinhauen und versuchen in die nächste Runde einzuziehen. Im Pokal ist immer alles möglich.“ Es wäre jedoch eine große Überraschung, wenn dieser Wunsch für die Heidenheimer tatsächlich in Erfüllung ginge.