DFB-Pokal Tickets: Hamburger SV – Borussia Mönchengladbach, 1.3.2017

DFB-Pokal Tickets: Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach, 1.3.2017
Foto: bundesliga-tickets.net

Nach dem 2:0-Achtelfinalerfolg gegen den 1. FC Köln steht der Hamburger SV im Viertelfinale des DFB-Pokals. Dort treffen die Hanseaten nun im heimischen Volksparkstadion auf Borussia Mönchengladbach. Sind Sie auf der Suche nach HSV Gladbach DFB-Pokal Tickets? Nutzen Sie unseren Online-Preisvergleich und finden Sie die günstigen DFB-Pokal Tickets für diese Begegnung.

Während es für den Hamburger SV in der Fußball Bundesliga in der laufenden Saison nicht so wirklich rund läuft, sieht dies im DFB-Pokal deutlich anders aus. Nach dem knappen 1:0-Erstrundensieg gegen Zwickau hat sich der HSV mit einem souveränen 4:0-Erfolg gegen Halle und zuletzt einem 2:0-Sieg gegen den 1. FC Köln für die Runde der letzte acht qualifiziert. Dort wartet mit Borussia Mönchengladbach nun jedoch ein echter Härtetest auf die Rothosen. Das Spiel findet am Mittwoch den 1. März 2017 statt, Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

DFB-Pokal Tickets: Hamburger SV – Borussia Mönchengladbach, 1.3.2017

Es ist nicht das erste Mal, dass der HSV im Pokalwettbewerb auf die Fohlen trifft. Insgesamt fünf Mal standen sich die beiden Bundesliga-Dinos bereits gegenüber. Mit drei Siegen haben die Hamburger derzeit noch die Nase vorne. Das letzte Aufeinandertreffen liegt jedoch bereits eine ganze Weile zurück, vor knapp 30 Jahren spielte man zuletzt im Pokal gegeneinander. Im Pokalhalbfinale 1986/87 setzten sich die Hanseaten mit 1:0 durch. Im anschließenden Endspiel sicherte sich der HSV mit einem 3:1-Sieg gegen die Stuttgarter Kickers den Pokal, zum insgesamt dritten Mal in der Vereinsgesichte. Der Titelgewinn 1987 ist zugleich der letzte Triumph der Hamburger im Pokalwettbewerb.

Nicht nur im Pokal hat der HSV eine positive Bilanz gegen die Borussia, auch in der Bundesliga lief es zuletzt richtig gut für das Team von Markus Gisdol. Die Hamburger sind in der Liga seit vier Spielen unbesiegt gegen die Fohlen und konnten zwei davon gewinnen. Den letzten Sieg gegen Mönchengladbach feierte man im Februar 2016 mit 3:2 im eigenem Stadion.

Die Vorfreude bei den Hamburgern auf das Duell gegen die Fohlen ist groß, auch wenn es rein sportliche betrachtet alles andere als einfach wird. HSV-Sportchef Jens Todt äußerte sich nach der Auslosung wie folgt zu dem Duell: “Zwar ist Borussia Mönchengladbach ein schwerer Gegner, aber wir haben ein Heimspiel, freuen uns daher auf eine volle Hütte und einen tollen Pokalabend mit unseren Fans.”

Aber nicht nur der HSV freut sich auf das Spiel, auch die Gladbacher wollen diese Saison so weit wie möglich kommen im DFB-Pokal. Thorgan Hazard, der mit einem Treffer beim 2:0-Achtelfinalerfolg gegen Greuther Fürth maßgeblich an dem Einzug ins Viertelfinale beteiligt war, äußerte sich wie folgt dazu: “Jetzt sind es nur noch zwei Schritte bis nach Berlin. Träumen ist erlaubt.”

Gegen den 1. FC Köln war das Hamburger Volksparkstadion nicht ganz ausverkauft, dies dürfte sich gegen Borussia Mönchengladbach im Viertelfinale jedoch sicherlich ändern. Der Andrang auf DFB-Pokal Tickets ist groß im Norden. Wer im regulären Verkauf kein Glück hatte, kann sich HSV Gladbach DFB-Pokal Tickets auch auf dem Ticketzweit-Markt im Internet sichern. Nutzen Sie hierzu einfach unseren Online-Preisvergleich und finden Sie die günstigen DFB-Pokal Tickets für diese Begegnung.