HSV Tickets

HeimspieleAuswärtsspiele

Der Hamburger SV, auch kurz HSV genannt, ist mit mehr als 74.000 Mitgliedern der sechstgrößte Sportverein in Deutschland und damit auch einer der größten Sportvereine weltweit. Gegründet wurde der Verein durch den Zusammenschluss des SC Germania von 1887, dem FC Falke 06 und dem Hamburger FC von 1888. Die Fusion fand im Jahr 1919 statt, doch als das offizielle Gründungsjahr des Hamburger Sport Verein e.V., wie der Hamburger SV offiziell genannt wird, gilt das Jahr 1887, welches das Gründungsjahr des ältesten der drei Ursprungsvereine, dem SC Germania von 1889, ist.

Obwohl der HSV vor allem durch seine Fußballabteilung bekannt ist, ist er in erster Linie ein Breitensportverein, in dem zahlreiche Sportarten von Badminton bis Rugby angeboten werden. Der HSV ist nicht nur Gründungsmitglied der Bundesliga, sondern ist gleichzeitig auch der einzige Verein, der seit Bestehen der höchsten deutschen Fußballliga (1963) nie abgestiegen ist. Darüber hinaus spielten die Profifußballer des HSV auch vor 1963 seit der Entstehung des Vereins im Jahr 1919 immer in der höchsten Liga.

Mit sechs deutschen Meistertiteln, drei DFB-Pokalgewinnen und zwei Ligapokalsiegen ist der Hamburger SV einer der erfolgreichsten deutschen Fußballklubs. Auch international hat der HSV mit dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger und dem Europapokal der Landessieger beachtliche Erfolge zu verzeichnen. Im Laufe der Vereinsgeschichte spielten immer wieder hochkarätige und bekannte Fußballer für den HSV. Legendär ist bis heute Uwe Seeler, der bis dato immer noch die meisten Treffer für dem Hamburger SV erzielte. 

HSV Tickets kaufen und das Volksparkstadion live erleben

HSV Tickets kaufen und das Volksparkstadion live erleben
Foto: Sharkomat / Wikipedia (CC BY 2.0)

Die Heimspiele des HSV werden im Hamburger Volksparkstadion ausgetragen. Die Eröffnung des Volksparkstadions fand im Jahr 1953 statt. Seitdem wurde die Arena mehrfach umgebaut und modernisiert und wechselte mehrfach ihren Namen. So hieß das Volksparkstadion von 2001 bis 2007 AOL Arena. Anschließend wurde es in HSH Nordbank Arena umgetauft. Von 2010 bis 2015 erhielt das Stadion den Namen Imtech Arena, um letztendlich ab 2016 wieder seinen ursprünglichen Namen „Volksparkstadion“ zu erhalten. Dieser bezieht sich auf den Stadionstandort, direkt im Altonaer Volkspark in Hamburg.

In der Zeit von 1998 bis 2000 wurde das Stadion zu einem reinen Fußballstadion umgebaut, das der Stadion-Klassifikation der UEFA entspricht. Das Volksparkstadion bietet Platz für 57.000 Zuschauer und war Austragungsort bei der Fußballweltmeisterschaft 1974 und 2006, der Fußballeuropameisterschaft 1988 und des Europa-League-Finales im Jahr 2010. Neben den Heimspielen des HSV fanden im Volksparkstadion verschiedene Fußballländerspiele der deutschen Nationalmannschaft statt. Darüber hinaus wird es immer wieder auch für andere Veranstaltungen und Konzerte genutzt.